Kulanzbedingungen

Fairplay – unsere Kulanz

Dies ist erforderlich:

  • Das Vorliegen eines Sachmangels/Fehlers im Sinne der Gewährleistung
  • Es muss nachgewiesen werden, dass alle Wartungs- und Inspektionsarbeiten, unabhängig davon, wo diese durchgeführt wurden, nach Herstellervorgaben durchgeführt wurden (außer Audi, siehe unten).
  • Die Serviceintervalle müssen entsprechend den Vorgaben des Herstellers eingehalten worden sein.
  • Die Wartungs- und Inspektionsarbeiten müssen anhand eines vollständig ausgefüllten Serviceplans nachgewiesen werden.
  • Falls zum Zeitpunkt der Beanstandung Servicearbeiten anstehen, müssen diese durchgeführt werden, damit Kulanz gewährt werden kann.
  • Auf der Rechnung muss aufgeführt werden, dass alle Arbeiten nach Herstellervorgaben
  • durchgeführt wurden.
  • Eine technische Produktinformation (TPI) ist nur eine technische Hilfestellung, keine Kostenzusage.
  • Kulanz setzt voraus, dass das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Reparatur sowohl auf den Endkunden zugelassen ist, als sich auch in seinem Besitz befindet.

Nur für Audi:

Das Vorliegen eines aktuell gültigen Inspektionsnachweises, welcher bei einem autorisierten Audi Partner durchgeführt wurde.

  • Liegt aktuell kein gültiger Inspektionsnachweis vor, kann alternativ zum Zeitpunkt der Reparatur der Kunde das fällige Inspektionsereignis nachweislich beim autorisierten
  • Audi Partner nachholen lassen.
  • Wurde die letzte reguläre Inspektion bei einem nicht autorisierten Betrieb durchgeführt und
  • die Inspektion ist zum Zeitpunkt der Reparatur noch nicht fällig, ist das nächste reguläre Inspektionsereignis nachweislich beim autorisierten Audi Partner zum Zeitpunkt der Reparatur, durch den Kunden im Voraus käuflich zu erwerben.
  • Das Inspektionsereignis muss in vollem vorgeschriebenem Umfang (Lohn/Material) nach Herstellervorgaben mit Audi Original Teilen durchgeführt bzw. erworben werden.

Keine Kulanz bei:

  • Bei Tuningfahrzeugen (Schaden steht in unmittelbaren bzw. kausalen Zusammenhang mit Tuningmaßnahmen).
  • Wenn der Schaden im unmittelbaren bzw. kausalen Zusammenhang mit einer nicht nach Herstellervorgabe durchgeführten Reparatur oder einem Service steht.

Kulanz ist eine freiwillige Leistung des Herstellers, auf die es keinen Rechtsanspruch gibt. Jede Kulanz wird im System beim Hersteller angefragt und dann individuell behandelt. Es kann keine Kulanz pauschal zugesagt werden. Werden die oben aufgeführten Richtlinien nicht eingehalten, kann keine Kulanz gewährt werden.